Impfzentrum an der Messe

Bereits frühzeitig haben Andreas Deuschle, Esslinger CDU-Landtagsabgeordneter und Thaddäus Kunzmann, CDU-Kandidat für unseren Wahlkreis, angeregt, in der Messe eines der geplanten Impfzentren aufzubauen. Die Landkreisverwaltung ist dieser Anregung gefolgt und letzte Woche hat auch das Land zugestimmt. Ab Mitte Januar können auf den Fildern Impfungen gegen das Coronavirus durchgeführt werden. Für die Bürgerinnen und Bürger aus Leinfelden-Echterdingen bedeutet das: Kurze Wege!

Die Malteser betreiben bereits seit März im Auftrag des Landkreises die „Corona-Abstrichzentren“ in Nürtingen und an der Messe und haben damit maßgeblich zur Pandemiebekämpfung im Landkreis beigetragen. Im April und Mai wurde zudem in der Messe ein Notkrankenhaus aufgebaut, das dann erfreulicherweise nicht in Betrieb gehen musste.

Die Messe ist verkehrsgünstig gelegen und über die A8 und B27 sowie der S2 und S3 sehr gut erreichbar. Sie bietet ausreichend Parkplätze und Aufenthaltsräume zur Beratung vor sowie Durchführung der Impfung und der anschließenden Nachkontrolle. Die Impfung wird verantwortungsbewusst durchgeführt. Jeder, der geimpft werden will, wird beraten und bleibt anschließend ca. 30 Minuten zur Beobachtung vor Ort. Da die ärztliche Vertraulichkeit gewahrt bleiben soll, benötigt man große Flächen.


Landtagskandidat Thaddäus Kunzmann (rechts) mit Marc Lippe und Steffen Schütze.

Herzlichen Glückwunsch

Wir gratulieren allen gewählten Mitgliedern des Jugendgemeinderates und wünschen Ihnen viel Freude und Kraft für die Arbeit im den kommenden zwei Jahren. Vielen Dank, dass ihr euch in eurer Freizeit für die Jugendlichen in Leinfelden-Echterdingen engagiert.

« Bericht des Stadtverbandes Bericht des Stadtverbandes »