Herzliches Dankeschön für nicht direkt sichtbare Leistungen

Unser Alltag hat sich in kurzer Zeit komplett verändert.

Wären wir vor Wochen oder Monaten gefragt worden, ob es bei uns eine Zeit ohne Unterricht im Schulgebäude außerhalb der Ferien gibt, hätte vermutlich niemand dies Frage bejaht.

Mobiles Arbeiten von zu Hause aus im großen Stil? Vermutlich wäre auch hier die Antwort negativ ausgefallen.

Die neue, herausfordernde Situation hat uns schnell deutlich gemacht, dass sich in kurzer Zeit sehr viel verändern kann. Und jede/jeder von uns, ist ganz unterschiedlich davon betroffen.

An vielen Stellen ist dies sehr offensichtlich sichtbar:

<code>(fast) leere Straßen, wo sonst Stau ist
ungewohnte Situationen in den Geschäften
leere Terminkalender, da vieles abgesagt wird, um die Verbreitung zu unterbrechen
Schüler und Schülerinnen, die zu Hause lernen
Kinder, die nur noch zu Hause spielen können
Verordnungen, die erlassen werden, damit wir bestmöglich durch diese Zeit kommen
.....
</code>

Und gleichzeitig gibt es Einschnitte, die nicht direkt sichtbar, dafür umso bemerkenswerter sind:

z. B. Mitglieder von Rettungsdiensten, die ihre eige Hochzeit absagen, damit sie sich und ihre Kameraden nicht gefährden, und weiterhin für alle Bürger und Bürgerinnen in unserer Stadt einsatzbereit zu sein.

An dieser Stelle danken wir ganz herzlich allen, die aktuell und das ganze Jahr über Dienst für uns alle tun und dabei auch immer wieder bereit sind ihre Gesundheit zu opfern, damit wir in Gefahrensituationen und Notsituationen nicht allein gelassen sind.

z.B. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Alten- und Pflegeeinrichtungen, die nun noch mehr gefordert sind, da Besuchsmöglichkeiten von Angehörigen und Freunden der Bewohner stark eingeschränkt sind.

Wir wünschen allen viel Kraft und Gottes Segen für ihr Tun, die sich aktuell und das ganze Jahr über beruflich und ehrenamtlich für andere einsetzen.

Bitte beachten Sie alle die Verhaltensregelungen in der Verordnung der Landesregierung gegen die Verbreitung des coronavirus.

Die Verordnung können Sie nachlesen unter

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/landesregierung-beschliesst-massnahmen-gegen-die-ausbreitung-des-coronavirus/

oder auf unserer Homepage unter www.cdu-le.de/aktuelles

« Rechtsverordnung der Landesregierung BaWü - Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus aktuallisierte Version der Verordnung der Landesregierung »